- Hide menu

Biographie

Teatro alla Scala, Carnegie Hall und Alte Oper Frankfurt: Jochen Rieder ist heute regelmäßiger Gast an führenden Opernhäusern ebenso wie auf dem Konzertpodium mit einigen der angesehensten Solisten und Orchestern der Welt. Mit seiner Begeisterung für die großen Werke insbesondere der deutschen und italienischen Romantik hat er zahlreiche preisgekrönte CD-Einspielungen und von Publikum und Kritik gefeierte Konzerte geleitet.

Jochen Rieder hat sich ein breites Repertoire erarbeitet und sammelte wertvolle Erfahrungen mit einigen der wichtigsten Sänger unserer Zeit, u.a. Peter Seiffert, Waltraud Meier, Leo Nucci, Agnes Baltsa, Jonas Kaufmann, Renée Fleming, Nina Stemme, Thomas Hampson, José van Dam, Matthias Goerne, Matti Salminen und Michael Volle.

Mit Tenor Jonas Kaufmann verbindet Jochen Rieder eine lange musikalisch-freundschaftliche Zusammenarbeit. Gemeinsam traten sie u.a. in der Mailänder Scala, der Royal Festival Hall London, dem Barbican Centre, der Berliner Philharmonie, Hamburger Laeiszhalle, Münchner Philharmonie, im Festspielhaus Baden-Baden, Konzerthaus Wien, KKL Luzern, Théâtre des Champs-Élysées Paris, im Palais des Beaux-Arts Brüssel, beim Peralada Festival, im Seoul Arts Center/Südkorea, beim Menuhin-Festival in Gstaad/CH, im Royal Opera House Muscat/Oman, im Konzerthaus Dortmund, in der Alten Oper Frankfurt, im Sydney Opera House/Australien, der Movistar Arena in Santiago de Chile/Südamerika, im Teatro Real Madrid, bei den Regensburger Schlossfestspielen, im Tchaikovsky-Konservatorium in Moskau, im Concertgebouw Amsterdam, der Osaka Festival Hall, der Suntory-Hall Tokyo, der Waldbühne Berlin, beim Schleswig-Holstein Musikfestival, in der Carnegie Hall New York, in der Elbphilharmonie Hamburg und in der Arena di Verona auf. 

Er dirigiert dabei international renommierte Klangkörper, darunter das Royal Philharmonic Orchestra, Orchestra Filarmonica della Scala Milano, London Philharmonic Orchestra, Rundfunk-Sinfonie-Orchester Berlin, Bruckner Orchester Linz, Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI di Torino, Prager Symphoniker, das Residentie Orkest Den Haag und das BBC Symphony Orchestra.

Neben den weltweiten, gemeinsamen Konzerten entstanden bei SONY mehrere Aufnahmen: 2014 die mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin eingespielte CD und DVD mit Operetten-Arien (ausgezeichnet mit zweimal Gold und einmal Platin sowie dem «Echo-Klassik 2015»), 2015 die DVD-Aufzeichnung des Puccini-Konzertes aus dem Teatro alla Scala in Milano, das zudem weltweit in zahlreiche Kinos übertragen wurde, 2016 die DVD «Dolce Vita – Mein Italien» mit dem Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI di Torino und 2018 CD und DVD «Eine italienische Nacht», live aus der Waldbühne, erneut mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und ausgezeichnet mit dem OPUS KLASSIK 2019.

Weitere CD/DVD-Veröffentlichungen waren 2020 „Mein Wien“ (SONY Classical) mit Jonas Kaufmann und Rachel Willis Sorensen und „It’s Christmas“ (SONY Classical) mit Jonas Kaufmann und dem Mozarteum Orchester Salzburg.

2015 veröffentlichte das Label NAXOS 2015 eine Aufnahme mit Orchesterliedern von Gustav Mahler mit dem schwedischen Bariton Peter Mattei und dem Norrköping Symphony Orchestra unter Jochen Rieder und 2020 erschien bei SONY Classical die Aufnahme „Arias for Josepha“ mit der Sopranistin Sarah Traubel und der Prague Philharmonia unter Jochen Rieder.

Zuletzt leitete Jochen Rieder Opern-Vorstellungen in Kapstadt/Südafrika, am Hessischen Staatstheater Wiesbaden und der Deutschen Oper am Rhein, Düsseldorf, sowie Konzerte mit der Sopranistin Aida Garifullina in Wien, Prag und Moskau, mit dem Geiger Daniel Röhn in der Elbphilharmonie und im Münchner Prinzregententheater sowie zahlreiche Konzerte mit Jonas Kaufmann.  

Aufgewachsen in der Pfalz, absolvierte Jochen Rieder zunächst eine klassische Kapellmeisterlaufbahn, die ihn von Karlsruhe über Bremen ans Opernhaus Zürich führte.

04/2022

 

LISTE DIRIGIERTER ORCHESTER:

Aalborg Symphony Orchestra

Australian Opera Orchestra Sydney

Bayerische Kammerphilharmonie

BBC Symphony Orchestra

Bochumer Symphoniker

Bremer Philharmoniker

Bruckner Orchester Linz

Cape Town Philharmonic Orchestra

Copenhagen Philharmonic Orchestra

Czech National Symphony Orchestra

Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Düsseldorfer Symphoniker

Duisburger Philharmoniker

Euro-Asian Philharmonic Orchestra Seoul

Griechisches Staatsorchester Athen

Hamburger Symphoniker

Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

Hofer Symphoniker

Irish Chamber Orchestra

Japan Century Symphony Orchestra

Jyväskylä Sinfonia Finnland

Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz

London Philharmonic Orchestra

Mainzer Kammerorchester

Moscow State Symphony Orchestra

Mozarteum Orchester Salzburg

Münchner Rundfunkorchester

Norrköping Symphony Orchestra

Orchester der Oper Zürich

Orchester des Landestheaters Detmold

Orchester der Griechischen Nationaloper Athen

Orchester der Ungarischen Staatsoper Budapest

Orchestra Filarmonica della Scala Milano

Orchestra dell’Arena di Verona

Orchestra of St. Luke’s New York

Orchestre Métropolitain Montreal

Orchestre National de Belgique

Orchestre National de France

Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI di Torino

Orchestra Victoria Melbourne

ORF Radio-Symphonieorchester Wien

Orquesta de Cadaques

Orquesta Filarmónica de Chile

Orquesta del Teatro Real Madrid

Philharmonia Orchestra

Prager Symphoniker

Prague Philharmonia

Quatar Philharmonic Orchestra

Residentie Orkest Den Haag

Royal Philharmonic Orchestra

RTV Slovenia Symphony Orchestra

Rundfunk-Sinfonie-Orchester Berlin

Rundfunksinfonieorchester Prag

Sinfonieorchester Basel

Sinfonieorchester St. Gallen

Staatskapelle Weimar

Staatliches Symphonieorchester Russland

Symphonieorchester der Wiener Volksoper

Symphony Orchestra der Cape Town University

Thüringen Philharmonie Gotha

Tiroler Symphonieorchester Innsbruck

Tokyo New City Orchestra

Tonhalle-Orchester Zürich

Wiener Kammerorchester

Württembergische Philharmonie

Zürcher Kammerorchester